DIE MITGLIEDER

Das Stadtteilnetzwerk wird von den privaten und gewerblichen Mitgliedern des Vereins getragen. Entscheidend für die Entfaltung seiner Aktivitäten ist das freiwillige Engagement vieler Menschen

  • bei den sozialen und kulturellen Initiativen und Projekten
  • bei der Organisation und bei der Betreuung der Projekte und Angebote
  • bei den Informations- und Beratungsdiensten
  • bei der Öffentlichkeitsarbeit und
  • bei der Netzwerkentwicklung in den Stadtteilen der nördlichen Innenstadt.

Bisher sind ca. dreißig Menschen bei uns Mitglied, weitere ca. 30 Menschen sind ehrenamtlich in unseren Aufgabenfeldern aktiv. Die Mitgliedschaft im Verein ist nicht Voraussetzung fürs Mitmachen.

Gewerbliche Mitglieder habenn besonderem Madie finanzielle Startbasis für die Vereinsgründung gelegt. Zu den gewerblichen Mitgliedern der ersten Stunde gehören das STUDIO-Filmtheater am Dreiecksplatz und die LORNSEN-Apotheke.

FÖRDERER

Unterstützen Sie unseren Verein mit Ihren ONLINE-Einkäufen bei       GoodinG .de:

  • Suchen Sie sich einen Shop aus
  • Wählen Sie „Stadtteilnetzwerk nördliche Innenstadt e.V.“
  • Kaufen Sie ein wie immer
  • Unser Netzwerk erhält eine Prämie

Näheres finden Sie unter www.gooding.de

Gooding quer116

 

 

Das Stadtteilnetzwerk wurde bis Ende 2014 im Rahmen des Modellprogramms „Zuhause im Alter – Nachbarschaftshilfe und soziale Dienstleistungen“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Kooperation mit dem FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e. V.“ gefördert.
Fördergegenstand waren der Aufbau des NETZWERK-LADENS (seit April 2014 in der Holtenauerstraße 69 – vorher Jungmannstraße 42) und eine Machbarkeitsstudie für ein nachbarschaftlich unterstütztes barrierefreies Quartiersprojekt für ältere Menschen und andere Personen mit Hilfebedarf in unserem Stadtteil. (Näheres s. unter „Wohnen im Quartier“)

Weitere Förderer waren bzw. sind das KIELER SPENDENPARLAMENT, die Landeshauptstadt Kiel mit verschiedenen themenbezogenen Projektförderungen, die NDR-Spendenaktion zusammen mit der Parität 2015 mit der einjährigen Förderung unserer Flüchtlingsarbeit, das Sozialministerium des Landes Schleswig-Holstein mit einer bis Ende 2019 bewilligten Förderung der Koordination des Ehrenamtskreises für die Flüchtlingsarbeit.
Wir erhieltenaußerdem auf Antrag Spenden von der Förde-Sparkasse und  der PROVIZIAL.

Herzlichen Dank an alle, die unsere Arbeit unterstützen.

Wenn Sie uns mit einer Spende unterstützen wollen, überweisen Sie bitte an
Stadtteilnetzwerk Kiel e. V. – Fördesparkasse – Konto: DE24 2105 0170 1002 6081 21

KOOPERATIONSPARTNER

Im Rahmen der Netzwerkarbeit wirken wir mit am Aufbau von  Kooperationen mit

  • sozialen, kulturellen und kirchlichen Einrichtungen und Institutionen in der nördlichen Innenstadt
  • Betrieben der Holtenauer Straße,
  • Unternehmen der Wohnungswirtschaft und Institutionen des Wohnungswesens.

Kooperationsziel ist es, in der nördlichen Innenstadt durch Vernetzung eine Angebotsvielfalt und Versorgungsqualität zu schaffen, die

  • den demogafischen Wandel (vor allem Alterung und Vereinzelung) berücksichtigten,
  • alte und junge Menschen mit Hilfebedarf bei einem möglichst selbständigen und sicheren Leben im vertrauten Umfeld unterstützen,
  • für Jung und Alt Tätigkeitsfelder für Bürgerengagement eröffnen, die Sinn stiften, Freude machen und bis ins hohe Alter soziale Kontakte in Wohnungsnähe ermöglichen.

Unser Partner:

 

Seit 2014 sind das Stadtteilnetzwerk und die Pflege SH (Paritätische Pflege Schleswig-Holstein) Kooperationspartner.

Uns verbindet die Idee, Menschen mit Pflege- oder Hilfebedarf darin zu unterstützen, ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten zu fördern und zu erhalten. Ziel ist es, Bedingungen dafür zu schaffen, dass das Leben in den eigenen vier Wänden möglichst lange aufrecht erhalten werden kann. Und auch wenn ein Heim irgendwann die bessere Lösung ist, kann durch gezielte Zusammenarbeit von professionellen Hilfeanbietern und Ehrenamtlichen in der Nachbarschaft der Kontakt nach draußen weiter gefördert werden und so das Leben bereichern.

Im Netzwerk-Laden ist die Pflege SH präsent mit  wöchentlichen persönlichen Beratungsstunden zu allen Fragen zum Thema Wohnen und Pflege. Mit der gemeinsamen Durchführung von Vorträgen und Foren zum Thema Wohnen im Alter und für Menschen mit Unterstützungsbedarf tragen wir dazu bei, diese Themen in der Öffentlichkeit und in den politischen Gremien präsent zu halten, Realisierungsmöglichkeiten aufzuzeigen und zu unterstützen. (Näheres dazu siehe Termine bzw. Besondere Veranstaltungen)

 

Wir sind Mitglied im Wohlfahrtsverband